Trainings-Termine 2023

Der ein oder andere Feiertag oder auch die Einbeziehung von Brückentagen ermöglichen sowohl die Buchung einzelner Trainingstage, als auch kombiniert zusammenhängend durchgeführte 2- oder gar 4-Tages-Kurse.

Bisher wurden nur die Termine bis zu den Sommerferien (Ende Juli) terminiert – die Kurse für das „Restjahr“ werden wir, wie üblich, erst Ende August festlegen.

April 2023
Samstag April 1
9:30 - 17:00 Ts1 (Tages-Kurs)
Sonntag April 2
9:30 - 17:00 Ts2 (Tages-Kurs)
Freitag April 7
Samstag April 8
Sonntag April 16
Samstag April 22
9:30 - 17:00 Ts1 (Tages-Kurs)
Sonntag April 23
9:30 - 17:00 Ts2 (Tages-Kurs)
Samstag April 29
Mai 2023
Montag Mai 1
Samstag Mai 6
9:30 - 17:00 Ts1 (Tages-Kurs)
Sonntag Mai 7
9:30 - 17:00 Ts2 (Tages-Kurs)
Donnerstag Mai 18
Samstag Mai 20
Samstag Mai 27
Juni 2023
Samstag Juni 10
9:30 - 17:00 Ts1 (Tages-Kurs)
Sonntag Juni 11
9:30 - 17:00 Ts2 (Tages-Kurs)
Samstag Juni 24
Sonntag Juni 25
9:30 - 17:00 Ts3 (Tages-Kurs)
Juli 2023
Sonntag Juli 2
Samstag Juli 15
9:30 - 17:00 Ts1 (Tages-Kurs)
Sonntag Juli 16
9:30 - 17:00 Ts2 (Tages-Kurs)
Sonntag Juli 30
August 2023
Montag August 14
November 2023
Samstag November 4
Samstag November 11
Keine Veranstaltung gefunden

2023 auf einen Blick
(Anklicken um den Kalender
zu vergrößern)

Unsere Trainingstufen in der Übersicht

Du bist noch neu in der Boule-Szene und willst das Spiel von vorneherein mit einer guten Unterweisung gleich richtig kennenlernen und erlernen?
Dann bist du beim „TsA“ bestens aufgehoben.
Innerhalb des kurzweiligen Trainingstages hast du alle wichtigen Eigenheiten/Eigenarten des Boule-Spiels in deinem Repertoire, so dass du auf jedem Bouleplatz mit Selbstvertrauen einsteigen kannst:
  • Die Besonderheiten des Spiels
  • Die grundlegenden Spieltechniken
  • Die unumgänglich wichtige Regeln
  • Die spannende Strategie- und Taktik-Varianten

Hier findest du ausführlich alle Infos: TsA

Bei dieser ersten Technikstufe werden wir auf der Grundlage eines einführenden Gruppen-/Einzelgespräches gezielt auf die individuellen Wünsche der einzelnen Teilnehmer eingehen und entsprechend die Trainingsabläufe gestalten.

Die Teilnehmer werden dort abgeholt, wo sie gerade stehen.

Dies unterstützen wir anhand eines sogenannten „Analyse-Trainings“.
Hierbei geht es unabhängig der eigenen Einschätzung der Teilnehmer zunächst darum, ein neutrales Bild von dem, was da ist zu gewinnen und ebenso je nach der eigentlichen Zielsetzung der Teilnehmer auch eine Diagnose zu erstellen, wohin der Weg gehen kann.

Anhand des „Technik-Leitbildes“ der Boule-Schule wird in dieser ersten Technikstufe die physikalisch und ergonomisch idealste, einfachste (logischste) Wurftechnik als permanente Orientierungshilfe vermittelt.

Gebühr je TN: 89.- €

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts1

Nach einer Zeit der Gewöhnung oder auch in direktem Anschluss nach dem Grundlagen-Training ist es sinnvoll, die dort erarbeiteten Fertigkeiten zu vertiefen/verfeinern, um sich schließlich immer näher an eine individuell mögliche Leistungsgrenze heran zu arbeiten.

Unter Anwendung unterschiedlicher Methoden wird der erarbeitete Bewegungsablauf, der mit einer „Grob-Korrektur“ im Grundlagen-Training als individuelle Basis erarbeitet wurde, nun einer weiteren, verfeinerten Analyse unterzogen.

Beim Aufbau-Training werden sowohl unsere gewonnenen Erkenntnisse, als auch die Erkenntnisse der TN zusammengenommen und, aufbauend auf das Grundlagen-Training, jeder Spieler/jede Spielerin mit weiteren Hilfs-/Trainingsmitteln an sein mögliches Maximum herangeführt.

Gebühr je TN: 99.- €
89.- € (für Absolventen der Boule-Schule)

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts2

Änderungen/-Angleichung von Teilkörperbewegungen beim absolvierten Ts1/Ts2-Training werden bei der Intensivierung erneut kontrolliert und überarbeitet.

Meist resultieren im Laufe einer Eingewöhnungszeit aus einer überarbeiteten Technik erneute „Bewegungsfehler“, die bei der Intensivierung weiter angepasst werden müssen.

Unter Anwendung unterschiedlicher Methoden und medialer Hilfsmittel (Videoanalyse) wird der inzwischen (möglichst) gefestigte Bewegungsablauf nun einer weiteren, verfeinerten Analyse unterzogen = Fein-Tuning.

Gebühr je TN: 99.- €
89.- € (für Absolventen der Boule-Schule)
(Die Teilnahme an den Basis- und Aufbau-Trainings gilt hier als empfehlenswerte Voraussetzung)

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts2+

Taktik funktioniert nur dann, wenn die dafür nötige Technik vorhanden ist!

In dieser ersten Taktik-Stufe werden grundsätzliche taktische Möglichkeiten „angespielt“, um die Notwendigkeit eines dafür umfangreichen technischen Repertoires zu erkennen und entsprechend gezielt zu erweitern.
In Anwendung der bisher absolvierten Trainingsstufen sollen Spielsituationen erkannt, analysiert und mit diversen strategischen Möglichkeiten trainiert und zielführend gespielt werden.

Diese Trainingsstufe dient der mentalen Selbsteinschätzung und dem Aufbau eines Erfahrungskataloges für den eigenen Spielgebrauch.

Gebühr je TN: 99.- €
89.- € (für Absolventen der Boule-Schule)

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts3

Direkt aufbauend auf der 1. Taktik-Stufe Ts3 steht in dieser Trainingsstufe eher die „praxisorientierte“ Umsetzung im Vordergrund. Entsprechend anspruchsvolle Ateliers, als auch die Anwendungen unterschiedlichster Spielformen stehen hierbei zur Verfügung.
Allein das bisher angeeignete technische Repertoire ist der Maßstab, mit dem in dieser Trainingsstufe zur Lösung unterschiedlicher Anforderungen und Aufgaben gearbeitet wird.

Der Trainings-Effekt wird in dieser Trainingsstufe in taktischen Spiel-Varianten und strategisch spannenden Vorgehensweisen (taktische Flexibilität, Spielwitz) verpackt und vermittelt.

Gebühr je TN: 99.- €
89.- € (für Absolventen der Boule-Schule)

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts3+

Individuell auf den Teilnehmer abgestimmt werden in dieser 4. Trainingsstufe spezifische Situationen und die möglichen Lösungsansätze behandelt.
In dieser Stufe wird Legen und Schießen getrennt vermittelt um die größtmögliche Vertiefung zu erreichen.

Beispiele für die spezialisierten (Sonder-)Wurftechniken sind

  • Ts4-L – Spezialisierung Legen
  • Ts4-S – Spezialisierung Schuss

Gebühr je TN: 99.- €
89.- € (für Absolventen der Boule-Schule)

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts4

DIE optimale Vorbereitung für kommende Aufgaben (Turnier, Liga, LM/Quali/DM, …) für Spieler/innen und Teams.

Diese Trainingsstufe stellt die vorerst höchste der einzelnen Trainingsstufen nach den Grundlagen- und Aufbau-Kursen dar.

Innerhalb dieser Trainingsstufe haben die TN die Möglichkeit, mit dem Team seiner/ihrer Wahl das eigene Spiel so weit zu verbessern und anzupassen, dass das Kollektiv tatsächlich auch im Wettkampf jederzeit bestehen kann.

Auf vielfachen Wunsch wurde dieses Training auch für Einzelpersonen angeglichen,
so dass auch diese unabhängig eines formierten Teams teilnehmen können.

Gebühr je TN:
55.- € (für Absolventen der Boule-Schule)
65.- € (für “Fremdspieler/innen” in Verbindung mit Absolventen der Boule-Schule)
75.- € (für “Fremdspieler/innen” ohne bisherige Verbindung mit der Boule-Schule)

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts5

In Verbindung mit Ts5 dient diese Trainingsstufe als DIE optimale Vorbereitung für kommende Aufgaben (Turnier, Liga, LM/Quali/DM, …) für Spieler/innen und Teams.

Innerhalb dieser Trainingsstufe haben die TN die Möglichkeit, mit dem Team seiner/ihrer Wahl das eigene Spiel so weit zu verbessern und anzupassen, dass das Kollektiv tatsächlich auch im Wettkampf jederzeit bestehen kann.

Gebühr je TN:
55.- € (für Absolventen der Boule-Schule)
65.- € (für “Fremdspieler/innen” in Verbindung mit Absolventen der Boule-Schule)
75.- € (für “Fremdspieler/innen” ohne bisherige Verbindung mit der Boule-Schule)

Hier findest du ausführlich alle Infos: Ts5+

Weiterführende (vertiefende) Trainingsstufen
sind speziell auf Spieler und Spielerinnen zugeschnitten, die ihr Leistungsvermögen auf Basis der bisherigen Grundlagen- und Aufbau-Kursen noch weiter präzisieren und damit optimieren wollen.

Hier sind natürlich die Steigerungsstufen erheblich kleiner, da hier tatsächlich lediglich

  • Nuancen verändert und/oder angeglichen werden müssen
  • oder sich Folgefehler (evtl. über Jahre nahezu unbemerkt) eingeschlichen haben, die ein kontinuierliches Abrufen der gewohnten (und erwarteten) Leistung erschwert haben

Hier geht es in erster Linie darum, den bisher erfolgreichen Bewegungsablauf zu analysieren und

  • durch „Feinschliff“ wieder in den optimalen Zustand zu versetzen
  • oder ihn in kleinen Schritten zu „entmüllen“ (wieder zu vereinfachen)

um auch wieder in der Lage zu sein, über eine längere Zeitspanne die individuell einfachste und eine damit berechenbare Leistung abrufen zu können.

Im Spitzensport des Pétanque sind körperliche Verfassung, Fitness und Technik bei den Sportlern auf sehr ähnlichem Niveau.

Als unbedingte Empfehlung
für eine nachhaltig erfolgreiche leistungssportliche Weiterentwicklung soll an dieser Stelle im Rahmen unserer weiterführenden Trainingsstufen darauf hingewiesen werden, dass speziell in unserer Sportart das Gehirn DER eigentlich trainierbar relevante Körperteil ist, der viel zu oft vernachlässigt wird.
Eine Optimierung der eigenen Leistung bis zum eigenen Leistungsmaximum darf nicht einseitig erfolgen, sondern kann nur als „dual geführtes Training“ das erwartete Ziel erreichen („Ganzheitlich“).

Weiterführende Trainingsstufen
werden entweder als Einzeltrainings,
als Klein(st)gruppen,
oder im Vorfeld  speziell als solche spezifizierten Trainingskurse angeboten/ausgeschrieben/durchgeführt (und selbstverständlich auf entsprechende Nachfragen).

an der Boule-Schule findet derzeit ausschließlich an Freitag-Nachmittagen (Zeitfenster: 13 – 19 Uhr) statt.

Intensives, individuelles arbeiten mit einem Trainer hat zur eigenen Leistungssteigerung seine Vorteile – ist allerdings auch recht anstrengend.
Darum ist die Dauer eines Einzel-Trainings auf 3-4 Stunden begrenzt.

Gebühr für eine Einzelperson: 120.- €
(mit Partner: 90.- €/TN)
Wenn du dir das “antun” willst (gerne auch mit einem/einer Partner/in),
setze dich einfach direkt für ein Einzeltraining mit uns in Verbindung.

Mentaltraining
gewinnt mehr und mehr an Bedeutung nicht nur im Leistungssport, sondern zunehmend auch im engagierten Breiten- oder Freizeitsport.
Speziell bei Mental-Sportarten, wie Pétanque, ist der mentale Bereich der Trainingsarbeit unumgänglich!

Unserer Mental-Trainings
werden Dir zu ermöglichen, auf Deine gesamten individuellen Ressourcen zuzugreifen, um Dein Pétanque-Spiel mit Deinen kompletten Möglichkeiten zu optimieren.

Unsere entsprechende Ausbildung und ebenso unsere langjährige Erfahrung im (internationalen) Spitzensport als Spieler oder als Bundestrainer ermöglichen uns (und damit Dir) die besten Voraussetzungen zu schaffen, um nicht ausschließlich die theoretischen Grundlagen zu erarbeiten, sondern auch die praktische/praktikable Umsetzung im Training und im Wettkampf optimal zu nutzen.

Hier findest du ausführlich alle Infos: Mental-Training

Kurs-Ziele

  • Mentales Grundwissen im Training und Wettkampf gezielt einsetzen
  • Neue Ideen im Trainingsablauf um-/einsetzen, die das individuelle Training abwechslungsreich und nachhaltig gestalten
  • Training als Wettkampfsimulation unter mentalen Gesichtspunkten zielgerichtet einsetzen
  • Leistungsdiagnostik zur permanenten Standortbestimmung als Ausgangsbasis der inhaltlichen Trainingsgestaltung
  • Mentale Stärke aktivieren und optimieren
  • Trainingsziel unabhängig des Inhalts (Technik, Taktik, …) festigen
  • Anwendung im persönliches Einzel-Training oder ebenso im Team-/Mannschafts-Training optimal zu nutzen.

Voraussetzung zur Teilnahme

  • Erfahrene Wettkampfspieler/innen
  • Absolventen unseres Mental-Trainings-Seminars
  • Ausreichende Vorkenntnisse zum Themenbereich Mental-Training

Hier findest du ausführlich alle Infos: Mentale Test- undTrainingsverfahren in der Praxis