Forum | Rezension | Feedback

Fragt, urteilt, bewertet, oder hinterlasst uns einfach nur was …

Auch wenn diese Plattform kein klassisches Forum darstellen soll:
Du hast Fragen, die dich beschäftigen,
wir haben die Antworten parat,
… und auch Andere werden interessiert sein!

Es wird lediglich der Vorname über deinem Eintrag für die Leser angezeigt, so dass deine Privatsphäre garantiert gewahrt bleibt.

Fragt, urteilt, bewertet, oder hinterlasst uns einfach nur was ...

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Er wird lediglich der Vorname über deinem Eintrag für die Leser angezeigt, so dass deine Privatsphäre garantiert gewahrt bleibt.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 44.210.77.106.
Dein Eintrag wird erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.

Diese Plattform ist kein klassisches Forum z.B. für private Chats, und schon gar nicht für Veröffentlichungen oder Werbung.
Martin Martin schrieb am 18. Oktober 2022
Letztes Wochenende hatte ich meinen zweiten Kurs in der Bouleschule.
Wie beim 1. mal war ich begeistert. Das 1. mal war das Thema Teambildung.
Diesmal ging es um Taktik, Teamspiel, Trainingsgestaltung,teilweise mit Vidioanalyse und natürlich Kordination.
Ich kann die Kurse sehr empfehlen, ob Freizeitspieler oder "alter Hase" hier kann jeder was lernen.
Ein Teil vom A-Team Ein Teil vom A-Team schrieb am 18. April 2022
Taktiktraining oder der Unterschied zwischen einer gK und einer Kk

Die geballte und intensive 3-tätige Kombination aus technischen Grundlagen und taktischen Spiel-Varianten liegen hinter uns. Erst wurde der gerade Arm wieder eingerichtet (oder zumindest wieder und wieder auf die Wichtigkeit desselben hingewiesen, weil das Ergebnis uns(mir) manchmal recht gab, aber es war halt wieder irgendwie hingeschlenzt – was mit einem sauberen Wurf auch mal gar nichts zu tun hatte). Dann lernten wir in schier nicht enden wollenden Varianten und Konstellationen von Ring, Personen, Kugelanzahl und Zählweisen strategische Vorgehensweisen. Das forderte nicht nur den Körper, sondern vor allem den Kopf.
Und was ist nun der Unterschied zwischen einer gK und einer Kk?
Erste Kugel wird geworfen … anerkennendes Gemurmel der Teilnehmer … oooh – gute Kugel! … quer über den Platz von Bernd: das ist keine gute Kugel, das ist eine Kackkugel! Verdammt! Wieso? Und jetzt setzte das Taktiktraining ein und dank der technischen Vorarbeit schaffte man es auch (manchmal) die vermeintlich „gute Kugel“ ganz schön alt aussehen zu lassen. Danke dafür, Bernd … und auch für das „es fehlt eigentlich nicht mehr viel“. 😊
Beatrice & Peter Beatrice & Peter schrieb am 15. November 2021
Nachdem wir im August 2018 das erste Mal da waren, wurde es Zeit für einen erneuten Anlauf. Mental waren wir auf die raue, aber herzliche Art von Bernd vorbereitet. Er erkannte uns gleich an unseren Fehlern von vor drei Jahren. Und wir hatten gedacht, diese doch mittlerweile wegbekommen zu haben. Aber egal wie, es hat wieder Spaß gemacht, auch wenn einige Fehler bestimmt noch geblieben sind. Aber wir hörten, dass wir auch ein drittes Mal kommen dürfen 🙂
Motivationssteigernd für uns war, dass wir die Ateliers diesmal deutlich besser hinbekommen hatten als vor drei Jahren.
Nach zwei Tagen waren wir fix und fertig, aber voller Hoffnung, dass aus uns doch noch ganz kleine Sterne am Nachwuchs-Himmel werden können. Das nächste Mal werden wir auch unser Wohnmobil auf dem Gelände parken und den Grill anwerfen. Ist dann doch viel einfacher, als extra nach Kirchberg zu fahren und dort das Wohnmobil zu parken.
Bernd, wir freuen uns, dich wieder zu sehen. Bis dahin versprechen wir, an unserer Handhaltung zu arbeiten.
Liebe Grüße senden die Greyhounds Beatrice und Peter
www.2greyhoundsontour.de
Anja Anja schrieb am 4. Oktober 2021
Erlebnisbericht Nr.2 oder ein Wochenende unter dem Motto "Wenn ihr wegen einem Lob da seid, dann habt ihr den falschen Trainer rausgesucht" 😉

Kurz zurückgespult (siehe auch weiter unten): Vor genau einem Jahr machten sich zwei hoffnungsvolle Natur"talente" auf, um ihr Spiel zu verbessern, das ja gefühlt nicht soooo schlecht war. Die Heimfahrt 2020 nach München nach 2 Tagen Ts1/Ts2 war komplett vom desillusionierten Gedanken erfüllt: JETZT können wir gar nichts mehr.

Aber wir gaben nicht auf! Haben den Winter über durchgespielt, sind in einen Verein ein- und wieder ausgetreten, neue Kuglen gekauft (ja ... ich weiß ... an den Kugeln liegt es nicht), haben uns im Hofgarten nicht gescheut, das Berndsche Aufwärmprogramm so a bisserl wenigstens durchzuziehen, Liga und Pokal gespielt und die mentale (Trink-)Stärke nicht vernachlässigt.

Wir waren bereit für einen neuen Anlauf Ts1/Ts2! Diesmal wollten wir motiviert die Heimreise antreten. Und: ES HAT GEKLAPPT!

Die Fehler, die sich in der Grundhaltung in einem Jahr wieder eingeschlichen (Gott sei Dank nicht festbetoniert) haben, wurden gewohnt rau charmant von Bernd runtergeschliffen. Am erstaunlichsten waren die Fortschritte bei den abschließenden Ateliers. Hatten wir uns letztes Jahr noch jedem einen Trostpunkt irgendwie hingemogelt, stand heuer eine ehrlich erspielte 8 und 10 auf dem Papier.

Und ja ... es ist nicht leicht sich ein Lob von Bernd zu verdienen (siehe Zitat oben), aber irgendwie ... wenn man genau hinhört, fällt doch das eine oder andere Mal ein Wort, das einen motiviert, dabei zu bleiben, dran zu bleiben, nicht aufzugeben und WIEDER ZU KOMMEN. 😉
Jürgen Jürgen schrieb am 5. August 2021
Wochenende 31.7./1.8.2021
TS1+2 mit 8 Teilnehmern

Tolle Anlage,
fundierte praktische Anleitung
auf lockere Art seine Wurftechnik zu optimieren
Der Spaßfaktor lag im
oberen Bereich.
Trainer Bernd verstand es
ausgezeichnet das Tor
zum Boulespiel weit zu öffnen.
Nun kann jede*r Teilnehmer*in
mit dem eworbenen Rüstzeug
u. nach Ausführung der
individuellen Hausaufgaben
selbstbestimmt die Kugeln legen, schiessen
o. sonstwie abfeuern.
Dafür ein dickes Danke.

PS: Wünsche allseits
ein 'Schönes Spiel'!
Anja Anja schrieb am 15. Oktober 2020
Feedback zum Wochenendkurs TS1/TS2 vom 03./04. Oktober 2020

Wir waren in der glücklichen Lage nur zu Viert das Wochenende miteinander verbringen zu dürfen. Zwei Profispieler aus der Schweiz und zwei Mädels aus München, die der Meinung waren: ooooch – wir spielen gar nicht so schlecht. Diese Hybris wurde – quasi in der ersten halben Stunde – auf den Hohenloher Boden der Tatsachen gestellt. Wir können ja gar nichts. Wir sind zwei, die mit Boulekugeln angereist sind. Kurz gesagt: wir hätten TS A buchen müssen.

Umso erstaunlicher war es, dass wir doch schon nach einem Tag Fortschritte machten. Dank der Kompetenz von Bernd, der den Spagat zwischen den Teilnehmerwelten schaffte (an dieser Stelle hoffen wir, dass wir kein zu großer Hemmschuh für Sabine und Ulli waren), der hervorragenden Trainingsumgebung und der lockeren Atmosphäre. Zusammenfassen würde ich das unter der Überschrift: Hart in der Sache, immer humorvoll im Ton, so dass die Kritik nicht zu sehr weh tat. Wir beiden blutigen Anfängerinnen brauchten zwar am Samstagabend eine Flasche Wein, um uns auf den nächsten Tag zu freuen (inkl. lächerlicher Armbewegungen beim Abendessen, was uns komische Blicke der sonst noch so anwesenden Hotelgäste einbrachte, und morgendlichem Haltungstraining vor dem Hotelzimmerspiegel) und am Sonntagabend brauchten wir die Heimfahrt, um zu der Erkenntnis zu gelangen, dass wir nun eine Basis bekommen haben, auf der wir aufbauen müssen und darum nicht frustriert sein dürfen.

An dieser Stelle zwei Versprechen:

Die Zettel zur Mentalen Stärke werde ich lesen und mir unters Kopfkissen legen. ?
Bernd – leider für Dich – du siehst uns 2021 wieder. ??
Helmut Helmut schrieb am 20. Juli 2020
Hallo Bernd,
ganz herzlichen Dank für den tollen Wochenendkurs TS1 und TS2. Der Kurs war sehr gut vorbereitet und wurde sehr informativ und kurzweilig durchgeführt. Alle Anweisungen wurden gezeigt, erklärt und begründet, so dass man diese auch nachvollziehen und üben konnte. Das mitgegebene Unterrichtsmaterial eignet sich hervorragend zum Üben und Trainieren zu Hause. Das Boulegut Hohenlohe in Nesselbach bietet hervorragende Bedingungen mit vielen Innen- und Außenplätzen, die ein Training zu jeder Jahreszeit und Witterung zulassen.
Warum schwärme ich in den höchsten Tönen von diesem Wochenende?
Ganz einfach, als fortgeschrittener Anfänger hätte diesen Kurs schon viel früher besuchen sollen. Mit den Erkenntnissen, die ich hier gelernt habe, hätte ich sehr viel schneller meine Leistungen steigern können.
Ich bin weder mit Bernd verwandt noch mit der Boule-Schule verbunden und bekomme auch keine Provision. Ich bin nur ein sehr zufriedener Kursteilnehmer, der an nur einem Wochenende viel gelernt hat und gerne auch andere Boule-Spieler ermuntern möchte, ebenfalls Kurse bei einem sehr kompetenten Lehrer zu besuchen.

Vielen Dank Bernd, sicherlich werden wir uns bei den weiterführenden Kursen wiedersehen.
Liebe Grüße
Helmut
Wolfgang Wolfgang schrieb am 2. Dezember 2019
Servus Bernd, war echt eine "geile Kiste" dieses Wochenende bei dir!! Da kann KEIN noch so berühmter Weihnachtmarkt mit, wenn du uns "Greenhorns" (was natürlich keiner zugeben würde) erfolgreich die Kugel-Waden nach vorne richtest. Tolle Performance von dir, Inhalte interessant und wissenschaftlich fundiert, Praxis lehrreich, unterhaltend und spannend zugleich. Selbst bei Günter (dem grünsten Grünhorn am Kugelfirmament) glühen nach deinem Seminar die Boules so richtig rot - er will das Thema Pétanque weiterleben - DANK deines engagierten Inputs konnte auch ein hoffnungsloser Fall erfolgreich mit Pétanqueitis infiziert werden. Hoffentlich bis bald und herzliche Grüße aus dem verschneiten Oberösterreich. LG Wolfgang
Uwe Uwe schrieb am 19. November 2019
Hab letztes Wochenende am Mental-Seminar teilgenommen und (durch vorherige Kurse) wieder gehört und aufgefrischt und vieles neues hinzu gelernt.
Bernd hatte sich sehr gut vorbereitet und nie den roten Faden verloren. Die Mischung zwischen Theorie und Praxis war sehr gut, es kam zu keiner Zeit Langeweile auf. Durch die örtlichen Gegebenheiten ist die Boule-Schule Nesselbach der absolut passende Ort um solche Seminare durchzuführen Seminarraum und Halle unter einem Dach.
Werde bestimmt noch einige Kurs bei Bernd belegen.
Kann die Kurse der Boule-Schule Nesselbach nur weiterempfehlen
Arno Arno schrieb am 13. November 2019
Das Seminar T1, Technik-Basis-Training war eine tolle Sache. Ich habe als Freizeitspieler viel dazu gelernt. Wurftechnik-Ablauf-Konzentration. Die Einzelübungen waren von Bernd bestens vorbereitet und wurden durch Hilfestellungen sehr gut begleitet und korrigiert.
Reinhard Reinhard schrieb am 6. November 2019
Der T1/T2 Kurs hat sich für mich gelohnt. Trainer Bernd ging auf alle Fragen der Teilnehmer ein und hat die Fähigkeit, zu motivieren und positive Kritik zu üben. Der Spass am Spiel ging nie verloren. Für mich habe ich gelernt, meine Wurfhand besser zu führen und mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen (was ja auch außerhalb des Boulespiels nicht schaden kann).
Reinhold Reinhold schrieb am 4. November 2019
T1 /T2: Den Kurs kann man vorbehaltlos jedem Empfehlen, der mindestens einen Schritt weiter kommen will. Aufwärmen, Technik, Taktik u. Spass in einer traumhaften Umgebung mit einem tollen Trainer, der sich auch die Zeit für ein individuelles Gespräch nimmt. Absolute Empfehlung
Agnes Agnes schrieb am 27. Oktober 2019
Wir waren schon im Sommer beim T1 Kurs. Sorry Bernd für den verspäteten Eintrag. Jedenfalls hat es uns sehr gut gefallen und wir haben viel dazugelernt. Anscheinend merkt man uns das auch an. Das spricht doch für sich. Wir werden auf jeden Fall noch den T2 mit machen und hoffen natürlich auf weiteren positiven Input. Wir können den Kurs guten Gewissens weiter empfehlen.
Andreas Andreas schrieb am 10. April 2019
Jeder kennt es. Viele Jahre hat man bereits Boule gespielt, war in der Liga dabei und hat an Turnieren teilgenommen. Vieles hat man sich abgeschaut oder selbst „beigebracht“. Und dann geht es irgendwann einfach nicht weiter. Fehler haben sich unerkannt verfestigt. Ich habe jetzt beim Bernd den T1-T2 Kurs absolviert und mich bereits gefragt, warum ich das nicht bereits früher gemacht habe! Bernd geht individuell auf die Teilnehmer ein. Anleitungen und Tipps knüpfen an das Spielniveau der Teilnehmer an und können somit gleich im Alltag umgesetzt werden. Die positiven Beiträge im Forum kann ich insgesamt nur bestätigen. Ich komme wieder.
Angela Angela schrieb am 15. November 2018
Wie wunderbar das es Euch gibt. Ich bin sehr froh an dem Mentalen Trainingskurs teilgenommen zu haben. Habe viel gelernt und Spaß dabei gehabt.
Matthias Matthias schrieb am 14. November 2018
Ich kann nun sowohl das Aufbautraining T2 als auch das Mentaltraining empfehlen. Bernd geht sehr differenziert auf jeden Einzelnen ein, ohne den Gesamtblick über die Trainingsgruppe zu verlieren. Die Trainings wurden flexibel an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst, was sich bei mir in einer hohen Erfüllung der Erwartungen widerspiegelte. Ich konnte viel für mich mit nach Hause nehmen und kann dies auch im eigenen Training weiter anwenden.
Das Indoor- und Outdoor-Trainingsgelände ist super angelegt und lässt keine Wünsche offen.
Yvonne Yvonne schrieb am 8. November 2018
Tolles Wochenendseminar über Mentales Training zusammen mit 14 anderen Teilnehmer und Bernd als Leiter. Hatten angeregte Stunden mit total interessanten Themen und eindrücklichen Übungen zur Veranschaulichung. Absolut empfehlenswert für alle die gerne mehr aus ihrer Trainingszeit und ihrem Potential machen wollen.
Ich hoffe auf eine Vertiefung einzelner super interessanten Teilaspekten des mentalen Trainings in der Bouleschule.
Beatrice & Peter H. Beatrice & Peter H. schrieb am 13. August 2018
Zwei blutige Anfänger erlebten zwei intensive Trainingstage und haben jetzt einen Eindruck davon, welche Steine auf dem Weg zum guten Boule-Spieler auf uns warten. Aber dank der sehr guten Didaktik unseres Trainers Bernd und den reichlichen Möglichkeiten zum Üben sind die Steine nicht mehr so groß.
Auch sind wir dank Bernd bestens motiviert, lassen Sätze wie "ich probier' es mal" oder sämtliche Formen der Negierung ab sofort sein - und es werden auch keine Kugeln mehr "weggekickt" :-).
So, jetzt genug der Worte - es ist Zeit zum Üben, Üben, Üben, ........
Liebe Grüße aus Bonn - und wir sehen uns bestimmt wieder !
Paul R. Paul R. schrieb am 3. Juni 2018
Einen genialen Tag haben wir erleben können, einen Trainer (Bernd), der alles genau gesehen und sehr gute Hilfestellungen gegeben hat.
Mir hat es sehr viel Spass gemacht und ich habe die gewollten Selbstkontrollen verinnerlicht (hoffentlich auch nachhaltig).
Es kann nur noch besser werden und wir kommen bestimmt wieder.
Liebe Grüße
und an alle, die das lesen:
Macht Kurse in dieser Boule-Schule!
Ist notwendig und einfach super gut.
Thomas Thomas schrieb am 2. Juni 2018
Wir haben gestern zum 1. Mal als geschlossene Anfänger-Freizeit-Spieler*innen-Gruppe aus dem Rhein-Main-Gebiet und Heilbronn ein Training von 10.00 bis 17.00 Uhr erleben dürfen. Unsere interne Nachbesprechung ergab folgende Punkte gemäß ESC-Bewertungssystem:
Der Ort des Geschehens - douze points (einfach schön, optimal ausgestattet und jederzeit bespielbar)
Der Trainer Bernd - douze points (sehr symphatisch, kompetent, besonnen, "frech", immer für jede/n da, Dank Namensschildern kaum Namensprobleme :))
Das Gelernte - douze points (unglaublich, wie Boulespielen eigentlich funktioniert)
Die Empfehlung: Unbedingt mindestens einmal ausprobieren!